Eingenähte Mappe

In letzter Zeit habe ich mal wieder zwei Mappen eingenäht. Sie sind individuell gestaltet, je nachdem wer darin besondere Dokumente bewahren möchte.
Hier zeige ich anhand der zuletzt genähten, wie der Prozess, von der Idee zur Mappe bei mir aussieht.

aus der Mitte heraus...

Aus der Mitte heraus…

Wie ein kleines magisches Kleinod, so sollen die Stoffe für die Mitte im Blickpunkt erscheinen.  Darum die sich die speziell ausgesuchten Farben weiter fügen, Stoffe mit Erinnerungswert, oder besonderen Assoziationen.

Auf dem Bügelbrett

Auf dem Bügelbrett

Mancher fransiger „Zeichenstrich“ lässt die Linien klarer erscheinen, wobei gleichzeitig ein kleiner spezieller Lichteffekt entsteht.

Die Vorderseite

Die Vorderseite wird mit dem Stoff der Rückseite mit Nadeln fixiert

Damit die beiden Stoff-Seiten straff und fest verbunden werden können, stecke ich es jeweils mit den kleinen Nadeln zusammen. Anschließend kommt der meditative Teil des Arbeitsprozesses: das feine Nähen mit der Hand. Dafür benutze ich einen festen Quilt-Faden, der ist strapazierfähig und reißt nicht so schnell!

Die fertige Dokumente-Mappe

Die fertige Dokumente-Mappe: „Noch analog mit Orange“

Weitere Beispiele der eingenähten Mappen:

IMAG1138

„Familientradition mit Tragetuch“

 

"Rose"

„Rose“

 

"Blume"

„Stein-Rose“

IMG_0386

„Kristall-Rose“

"Freude"

„Freude“

"Zukunft"

„Zukunft“

"Sommer"

„Sommer“

"Farben-Spiel"

„Farben-Spiel“

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>