Ein Hut für Mathilde

Im Spiel setzte meine kleine Enkelin ihrer Puppe Mathilde immer wieder die Baseball Kappe ihres Vaters auf, es war so niedlich zu beobachten wie der Puppenkopf in der „Riesenkappe“ verschwand, aber das Spiel war eben: Puppenmama hatte einen Sonnenhut auf und die Puppe sollte auch eine Kopfbedeckung tragen! Soweit habe ich das alles verstanden. Und sogleich eine Art „Auftrag“ verspürt, ohne dass meine Enkelin es mir gesagt hätte, denn sie deutet noch auf all die Dinge dann sieht sie einen mit ihren großen Augen an um zu schauen, ob man sie versteht! Na und so war es dann auch ich habe verstanden: Mathilde braucht einen eigenen Hut!
Kurz nach dem Spiel machten wir alle einen Familienausflug. Beim Picknick häkelte ich gleich die Grundrosette mit Reste Wolle von dem Puppenjäckchen und verschiedenen Kindersocken.

wpid-imag1781.jpg

Wie bei dem Apfelmäntelchen aus der Mitte heraus in zwei Farben häkeln

Das Verlaufsgarn in rot und pink gibt der Rosette eine schöne blumige Strahlkraft! Da ich mit einer 2er Häkelnadel gearbeitet habe wurden die äußeren Runden immer mühsamer. Aber es sollte ja ein festes strapazierfähiges Käppchen werden und so wurde es dann in Maßarbeit immer wieder auf den Puppenkopf gesetzt.

wpid-imag1780.jpg

Hutanprobe mit Puppen-Geduld!

Dann endlich fertig: Mathildes neuer Hut!
wpid-imag1800.jpg

Und das Mathilde Püppchen kann mit der großen Puppenmama spazieren gehen!
wpid-imag1894.jpg

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>